// ViewContent // Track key page views (ex: product page, landing page or article) fbq('track', 'ViewContent');

Sie befinden sich hier: Home » Misteriöser Fund im Arterpark entdeckt…

Misteriöser Fund im Arterpark entdeckt…

Misteriöser Fund im Arterpark entdeckt…

Heute früh im Arterpark. Eine schwarze Aktentasche liegt neben dem Abfalleimer. Meine erste Intention war: aufmachen, reinschauen? Ach, ist wahrscheinlich eh leer. Was soll’s…

Da hat sich jemand eine neue Aktentasche gekauft und wollte die alte wegschmissen. Es muss ein ordentlicher Mensch gewesen sein – aufgrund des Taschenmodells schliesse ich auf einen Mann. Die Öffnung des Kübels war wohl zu klein, weshalb er sie fein säuberlich daneben stellte. Obendrein muss es sich um einen sparsamen Mann gehandelt haben, wie die Entsorgung im öffentlichen Raum darauf schliessen lässt.

Später, oben im Büro – im grünen Haus im Hintergrund – kursieren die wildesten Spekulationen. Typisch Werbeagentur, es sprüht vor Fantasie! Ist die Tasche wirklich leer, oder ist doch etwas drin? Geld oder eine Bombe? F*ck USA-mässig, wie es das Graffiti auf dem Eimer verkündet? Ist es Herrn Obamas Aktentasche, der den Bettel hinschmiss und noch ein «F*ck USA» auf den Kübel schrieb? Oder vielleicht wurde hier die CIA-Akte zum JFK-Mord deponiert, wer weiss?

Oder ein Kapitalist hatte im Arterpark eine Erleuchtung, warf seine Aktentasche weg und nahm die S-Bahn nach Nordkorea? Vielleicht war es auch ein FIFA-Funktionär auf dem Weg vom Paradeplatz zum Hauptsitz, der gefasst wurde und vorher noch seinem Hass über die US-Ermittler Ausdruck verleihen wollte?

Was soll man tun? Die Sache der Polizei melden? Die kommt dann gleich mit einem gross angelegten Bombenentschärfungskommandoteam, was uns Steuerzahler wieder ein «Gewehr» kostet. Papperlapapp, selbst ist der Mann! Ich gehe jetzt runter und lasse mir den Kopf wegpusten. – Zu spät. Die Tasche ist weg. Mist, jetzt hat sich ein anderer die Million gekrallt.

Go Top

Send this to friend