Schöne, heile Playmobil-Welt

Nirgends sind Baugenossenschaften begehrter als in Zürich: preiswerter Wohnraum, Qualität und vor allem ein Zusammengehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl, wie es nicht unbedingt dem Klischee der Grossstadt entspricht.

Da die Baugenossenschaft Schönheim viel Wert auf ein friedliches Miteinander legt, brauchte deren Geschäftsstelle eine sympathische Kampagne, um unter den Mieterinnen und Mietern der rund 600 Wohnungen das nachbarschaftliche Zusammenleben zu fördern und gezielt auf die Hausordnung hinzuweisen, ohne damit negative Gefühle auszulösen.

Nirgends ist es schöner als in der Playmobil-Welt. In diesem Mikrokosmos sind alle zufrieden – ein positives Image, welches nicht nur bei Kindern, sondern auch im Bewusstsein der Erwachsenen verankert ist. Deshalb entwickelte Therefore eine Bildsprache, die mit Playmobil und im Stil einer Instagram-Ästhetik arbeitet. Zentral ist die Figur des Hauswarts Köbi: Er ist für die Bewohner da und versucht, auf die kleinen Probleme aufmerksam zu machen, die es ab und zu in einer Wohngemeinschaft gibt. Auf diese Weise ist die Kampagne individualisier- und lokalisierbar: Je nach Situation geben Playmobil-Figuren konkrete Tipps oder weisen auf Fehlverhalten hin. Das Konzept wird für den Kick-Off mit einem Initialmailing und einem Quartettspiel umgesetzt. Auch produziert die Kommunikationsagentur personalisierbare Post-Its, welche vom jeweils zuständigen Hauswart situativ eingesetzt werden können.

Unternehmen: Baugenossenschaft Schönheim
Die Baugenossenschaft Schönheim bietet an 20 attraktiven Standorten im Kanton Zürich Wohnraum für Jung und Alt. Dabei legt sie nicht nur Wert auf eine gut durchmischte Nachbarschaft, sondern auch auf ein friedliches Miteinander und ein Gemeinschaftsgefühl.

Aufgabe: Littering-Kampagne
Die Baugenossenschaft Schönheim möchte ihre Mieter auf die Hausordnung aufmerksam machen, ohne damit negative Gefühle auszulösen.

Lösung: Quartettspiel
Therefore konzipiert ein Quartettspiel mit Playmobil-Figuren, die seit Jahren sowohl bei Kindern wie auch bei Erwachsenen ein positives Image geniessen. Die zentrale Figur, Hauswart Köbi, macht dabei auf spielerische Weise auf die Hausordnung aufmerksam. Hinzu kommen personalisierbare Post-its, die vom Hauswart situativ eingesetzt werden können.

Kaffee? Tee?
Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen! Rufen Sie uns an +41 44 298 88 00 oder senden Sie uns eine Nachricht auf info@therefore.ch