fbpx

Teures Corona-Update für Teams

Microsoft Teams bald nur noch mit kostenpflichtigem Update sinnvoll nutzbar?

Teams und Slack erleben in der aktuellen Situation einen Boom. Microsoft will offensichtlich davon profitieren: Ein kostenpflichtiges Update ergänzt den Video-Chat um eine Funktion, ohne die Meetings wohl bald kaum mehr sinnvoll durchführbar sein werden: Vordergrund weichzeichnen.

Bisher konnte eine unaufgeräumte Wohnung mittels KI in Echtzeit unscharf gestellt werden. Nach den ersten Wochen Lockdown weiss jedoch jeder im Home Office, dass der Hintergrund in der Regel nicht das grosse ästhetische Problem ist. Für 35 € pro Monat (Volumenlizenzen ab 12.50 €) kann Teams nun auch den Vordergrund weichzeichen und erspart dem Chatpartner so Schmuddelshirts oder „Casual-Frisuren“. Das Update kann aktuell vorbestellt werden und wird ab dem 1. April kantonsweise ausgerollt, beginnend mit den optischen Notstandsgebieten Aargau und Baselland.

Gemäss Microsoft arbeitet man im Konzern schon an der nächsten Steigerung der Funktionalität, dem Unkenntlichmachen des Tons. Eine Alphaversion wird gerade im Oberwallis getestet.

Zur Microsoft-Produktseite geht es hier.

Kaffee? Tee?
Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen! Rufen Sie uns an +41 44 298 88 00 oder senden Sie uns eine Nachricht auf info@therefore.ch