fbpx
Die Community Mask schützt im Alltag.

Zertifizierte Sicherheit kommunizieren

In Zeiten der Corona-Krise sind klare Kommunikation und einfach verständliche Anweisungen von zentraler Wichtigkeit. Die Swiss National COVID-19 Science Task Force des Bundes liess Empa und Testex Prüfverfahren für eine neue „Community Mask“ entwickeln. Testex beauftragte Therefore als Agentur mit der Gestaltung der Kommunikation am und ums Produkt.

Abgeleitet vom bestehenden Corporate Design entwickelten die Designer das Label „Testex Community Mask“ und neue Icons für wiederverwendbare Textilmasken. Dazu die Inhalte für eine effiziente Medienarbeit in Text und Bild. Mit Erfolg, denn die Pressetexte und die Bilder des neuen Labels wurden in der Tagespresse, im Netz und im Radio dankend aufgenommen und publiziert.

Der Artikel im Volltext:

Neue «Community Mask» schützt und entlastet

Nach den ersten Lockerungen des Lockdowns empfiehlt der Bund das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit. Diese neuen «Community Masks» sollen die Versorgung des Gesundheitswesens mit Einwegmasken entlasten und ein eigens entwickeltes Prüflabel tragen.

Die Empfehlungen des Bundes sind eigentlich klar: In Alltagssituationen wie im öffentlichen Verkehr oder bei Einkaufen soll eine Maske getragen werden, wenn das «Social Distancing» nicht möglich ist. Trotzdem sieht man bisher morgens in der S-Bahn oder abends im Supermarkt noch wenige mit Mundschutz unterwegs. Zum einen sind Masken noch nicht überall erhältlich, zum anderen sind die beiden bisher verbreiteten Maskentypen, FFP und medizinische Maske, nur bedingt alltagstauglich. Deshalb hat die Swiss National COVID-19 Science Taskforce eine neue Empfehlung für sogenannte «Community Masks» erarbeitet. Diese textilen Masken sollen nicht nur schützen, sondern auch mehrfach waschbar und angenehm zu tragen sein. Nicht nur das Vertrauen, auch der Tragekomfort wird über die Akzeptanz der neuen Masken mitentscheiden – darüber sind sich die Fachleute beim Bund einig. Brigadier Markus Näf, Beschaffungskoordinator Corona VBS, betont: «Die Produktion von standardisierten Stoffmasken in der Schweiz entlastet die Versorgung mit Einwegmasken nachhaltig.»

Vertrauen soll ein neues Label schaffen, welches die von der Empa und Testex entwickelten Prüfverfahren zusammenfasst: «TESTEX Community Mask». Produkte mit dieser Auszeichnung entsprechen den Vorgaben an Filterfunktion, Spritzwiderstand, Tragekomfort, Wiederverwendbarkeit und Textilverträglichkeit. Gerade sind mehrere Schweizer Textilunternehmen dabei, waschbare Community Masks in grossen Mengen zu produzieren. Schon bald, so hoffen die Verantwortlichen, werden Community-Masken mit dem neuen Label unseren Alltag prägen und damit einen Beitrag zur Eindämmung und Überwindung der Corona-Krise beitragen.

Kaffee? Tee?
Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen! Rufen Sie uns an +41 44 298 88 00 oder senden Sie uns eine Nachricht auf info@therefore.ch